Hildegard Medizin

10. Dezember 2017 - 09:00 bis 16:00 Uhr

Gemäß einer Allensbach-Umfrage stellen 80% der Menschen in Deutschland den Wunsch nach Gesundheit und Wohlergehen an die erste Stelle aller Werte im Leben. Aber nur die wenigsten haben das Wissen oder kennen die Möglichkeiten, wie man dieses kostbare Gut erhalten oder wiederherstellen kann.

Unsere westliche Welt mit ihrem gesamten medizinischen System profitiert von den Krankheiten der Menschen und nicht deren Gesundung. Es ist deshalb ein Trend zu erkennen, dass sich die Menschen zunehmend selbst das Wissen erwerben, um ihre Gesundheit durch gesunde Ernährung und einen sinnvollen Lebensstil zu gestalten.

Übernehmen Sie selbst Verantwortung für Ihre Gesundheit.

Hildegard von Bingen 1098 in Bermersheim gebohren und 1179 im Kloster Rupertsberg bei Bingen gestorben, war Benediktinerin, Dichterin und eine bedeutende Universalgelehrte ihrer Zeit.
In der römisch-katholischen Kirche wird sie als
Heilige und Kirchenlehrerin verehrt.

Die Leistung Hildegards liegt unter anderem darin, dass sie das damalige Wissen über Krankheiten und Pflanzen aus der griechisch-lateinischen Tradition mit dem der Volksmedizin zusammenbrachte und erstmals die volkstümlichen Pflanzennamen nutzte.

Sie entwickelte vor allem aber eigene Ansichten über die Entstehung von Krankheiten, Körperlichkeit und Sexualität.

Hildegard von Bingen hat dieses Wissen weder irgendwo „abgeschrieben" noch nach unserem heutigen Verständnis „erforscht", sondern visionär aus der Weisheit der Natur erfahren und für alle Zeiten festgehalten.

Sie veröffentlichte damit die erste deutsche und einzige christliche Heilkunde mit zeitlos gültigen Aussagen, die selbstverständlich für alle Menschen von Relevanz ist. Hildegard legte damit ein Fundament, auf dem die Heilkunde beruht.

Auch Hildegard wusste schon über die Wichtigkeit des Säure-Basen-Gleichgewichts in unserm Körper. Mit Bitterkräutern die Verdauung anregen, das Säure-Basen-Gleichgewicht regulieren, den Körper sanft entschlacken und die natürlichen Abwehrkräfte stärken.
Die Einbeziehung des Mondes war für Hildegard auch sehr wichtig. Fasten mit Beginn des abnehmendem Mondes und auch der Aderlass in dieser Zeit gehören zu ihrer Philosophie.

In unserem Seminar über die Hildegard-Medizin werden all diese Informationen zusammengetragen. Es ist ein Seminar für alle, die selbst - ohne großen Aufwand - etwas für ihre Gesundheit tun möchten .

Für Heilkundige und Laien,
zum Weitergeben und selbst ausprobieren:
Fasten nach Hildegard und würzen von Speisen.

Besondere Bedeutung haben bei ihr die Gewürze:
Fenchel, Bertram und Galgant. Diese Gewürze werden sie kennen und schmecken lernen.

Eine ganz besondere Bedeutung, als Getreide,
hatte der Dinkel.

Die Inhalte:

  • Die natürliche Entgiftung
  • Entgiftung durch Heilmittel
  • Entgiftung durch künstliche Eingriffe
  • Entgiftung durch Ölziehen
  • Hildegard – Fasten: Dinkelfasten, Brotfasten, Reduktionsfasten

Haben wir Sie/dich neugierig gemacht?
Über Ihre/deine Teilnahme würden wir uns freuen!

Kursinformationen
10. Dezember 2017
Dauer
09:00 Uhr
bis
16:00 Uhr
Kosten
 100,- €

Veranstaltungsort
MERCURIUS Heilpraktikerschule
Saarbrücken 

Dozent:
Margit Herrmann-Borsch HP

 

Quellenangaben: Wikipedia, Wighard Strehlow, Dr. Nicole Schaenzler, Gutsmiedle

Der MERCURIUS Newsletter

Der MERCURIUS-Newsletter erscheint in der Regel einmal monatlich und informiert über den Beginn neuer Ausbildungen, Seminare und Veranstaltungen, verrät Ihnen wissenswertes über alternative Therapiemethoden sowie wichtige Neuigkeiten aus der Naturheilkunde. Hier können Sie ihn abonieren: